Und was kommt jetzt?

Das mit dem Weltuntergang hat ja nun

…..…..anscheinend nicht funktioniert.

Bloß, was machen wir jetzt?

Einfach so weiter?

Weiter Lebensmittel anbauen um sie in den Tank unserer Autos zu füllen, statt damit Hunger zu bekämpfen?

Weiter Regenwälder abholzen, statt noch mehr Altpapier wiederzuverwerten?

Weiter große Autos bauen – und leider auch fahren – statt sie als das zu betrachten was sie sind: Fortbewegungsmittel, keine Statussymbole?

Weiter Kriege führen, weil jemand unseren Glauben nicht teilen will?

Weil jeder Recht haben will, obwohl das doch gar nicht geht!!!

 

Wäre es für die Welt nicht eventuell besser gewesen, wenn sie den Menschen wie einen Parasiten hätte abschütteln können?

 

Die Antwort wird wohl offen bleiben.

So bleibt wohl nur zu hoffen, dass der Mensch es irgendwann einmal lernt….

 

Wir sind hier auf dieser Erde zu Gast, mehr oder weniger lange. Also benehmen wir uns doch auch wie Gäste.

Advertisements

Ten Days left…..

……aber was tun wir, wenn nix passiert?

 

Noch zehn Tage bis zum Weltuntergang, und …merkt ihr schon was?

 

Ich meine so etwas wie Hamsterkäufe für die Zeit danach? Wer weiß wann es wieder was zu kaufen gibt.

 

Schließlich ist der 21.12.2012 ein Freitag, Samstags sind die Geschäfte immer voll und die Regale leer, und Sonntags ist eh alles zu….nur an Flughäfen, Bahnhöfen  und an den Tanken kriegt man dann etwas.

Und Montag dann ist ja schon Heiligabend…und wenn man dann nix da hat…wenn Besuch kommt…schon peinlich irgendwie, oder?

Und auch noch zwei Feiertage hinterher….und das ohne Kartoffeln, Braten und Rotkohl?

Geht ja gar nicht….oder?

 

Ach übrigens…was macht ihr eigentlich Sylvester???Bild

Naaaaaaaaaaaabend!!!

Dies ist mein erster Blog. Ich weiß gar  nicht so ganz genau was ich schreiben soll.

Worüber schreibt man denn am Besten?

Ach ja, ich weiß….übers Wetter.

Also ….*räusper*…draußen ist Winter.

Ach, das wusstet ihr schon.

Okay….aber wusstet ihr auch schon, dass es verdammt kalt dabei geworden ist?

Ach, auch schon….Tja dann….

Sagen wir mal so…..mir geht dieses Wetter völlig auf den Senkel. Wenn ich mich einpacken muss, bis ich aussehe wie das Michelin-Männchen, meine Finger und Zehen kurz vorm Absterben sind, meine Augen vor Kälte tränen, mir der Atem vor dem Mund gefriert….dann weiß ich wieder, dass ich eindeutig im falschen Land wohne.

Ist ja richtig, dass es in anderen Ländern auch nicht immer rosig ist, aber wenn es schon nicht so toll ist…dann doch wenigstens warm.

Wenn dann noch ein Radiomoderator  freudestrahlend verkündet, was es doch für ein herrlicher, schöner, klarer Wintertag sei…..spätestens dann sträuben sich mir die Haare….und die sind lang….

Die Attribute herrlich, schön und klar sind in meinem Sprachgebrauch eindeutig der Sommerzeit zugeordnet.

Schlussfolgerung: Sollte die Welt tatsächlich am 21.12.2012 untergehen, dann bleibt uns wenigstens der Rest des Winters erspart. Und Weihnachten auch….und Sylvester.