Auf ein Neues

Das neue Jahr steht vor der Tür
und jeder fragt: „Was bringt es mir?“

Doch vorher steht die Rückschau an,
bei der man sich dann fragen kann:

„Was hat das Alte denn gehalten?“
Es brachte uns viel Sorgenfalten.

Das Wetter war sehr oft recht mies,
so dass die Laune uns verließ.

Viel Schnee und Eis, das kam uns teuer.
Das Klima war nicht recht geheuer.

Wir kämpften gegen Wassermassen
und mussten Haus und Hof verlassen.

Danach gab´s wochenlange Hitze,
man hörte nur: „Mein Gott, ich schwitze.“

Auch bei der Kirche gab´s Probleme
,ein Bischof sorgte da für Häme.

Sein Häuschen kostete zu viel,
was seinem Chef gar nicht gefiel.

Denn der ist wirklich sehr bescheiden
und um sein Amt nicht zu beneiden.

Was gab es noch? Ach ja, ne Wahl.
Schon vorher war das eine Qual.

Und dann hat´s Monate gedauert,
bis ´ne Regierung war gemauert.

Was wird im nächsten Jahr geschehen?
Könnt´ man doch in die Zukunft sehen.

Ein neuer Job, ein kleines Haus.
Wie sieht wohl unser Leben aus?

Und die Moral von dem Gedicht?
Was ganz Genaues weiß man nicht.

Doch es gibt eins, das ist ja klar:
Ich wünsche euch ein tolles Jahr.

***********************************

© Valerie le Fiery 2013

Advertisements

„Auf ein Neues“

                                                                                           

Das neue Jahr, es wartet schon

Das Alte, es war oft ein Hohn

Die Politik war wieder einmal schlecht

Naja, wer macht´s schon jedem recht?

Und auch privat könnt´s besser sein

Das Leben war nicht immer fein

Verluste gab´s und damit Trauer

Hab draus gelernt und bin jetzt schlauer

 Ich hoff´ nun auf das Neue Jahr

Manchmal werden Träume wahr

 

 

In diesem Sinne……einen guten Rutsch

Und wir sehen uns im neuen Jahr wieder.

Ten Days left…..

……aber was tun wir, wenn nix passiert?

 

Noch zehn Tage bis zum Weltuntergang, und …merkt ihr schon was?

 

Ich meine so etwas wie Hamsterkäufe für die Zeit danach? Wer weiß wann es wieder was zu kaufen gibt.

 

Schließlich ist der 21.12.2012 ein Freitag, Samstags sind die Geschäfte immer voll und die Regale leer, und Sonntags ist eh alles zu….nur an Flughäfen, Bahnhöfen  und an den Tanken kriegt man dann etwas.

Und Montag dann ist ja schon Heiligabend…und wenn man dann nix da hat…wenn Besuch kommt…schon peinlich irgendwie, oder?

Und auch noch zwei Feiertage hinterher….und das ohne Kartoffeln, Braten und Rotkohl?

Geht ja gar nicht….oder?

 

Ach übrigens…was macht ihr eigentlich Sylvester???Bild