Pas de petits enfants

Neuerscheinung von Valerie le Fiery und Frank Böhm

Glaubt ihr etwa, dass wir jetzt Geschichten in französischer Sprache verfassen? Nein, obwohl der Titel unseres neuen Romans „Pas de petits enfants – Mitten ins Herz“ darauf hindeuten könnte. Wenn man sich jedoch genau ansieht, was diese Worte zu bedeuten haben, wird man schnell herausfinden, dass sich eine Art Reifeprozess dahinter verbirgt – und genau davon handelt unsere Geschichte.

Zwei Menschen, die sich kennen- und liebenlernen, müssen aneinander wachsen, ihr gegenseitiges Vertrauen aufbauen und dabei versuchen, mit den Schwächen des jeweils anderen umzugehen. Sie verkörpert eine Botschaft, aus der viele Paare etwas für sich mitnehmen können, bis sie irgendwann von sich behaupten dürfen, keine kleinen Kinder, also „pas de petits enfants“ mehr zu sein.

Zur ausführlichen Leseprobe und zum Roman geht es hier entlang >>>>>>>>>>>>>>
Fabian 2 fertig

© vladorlov by fotolia.com

Advertisements

Sondermeldung auf Anweisung des Herrschers der Unterwelt

Ich melde mich hier mal eben mit einer Sondermeldung, die das Autorenduo, bestehend aus Frank Böhm und meiner Wenigkeit, betrifft.

Nachdem uns am gestrigen Tage, kurz nach dem Erscheinen des Interviews mit Sir Luzifer, eine erzürnte Mail desselben erreichte, in der mit unmissverständlichen Worten und unter Androhung der schlimmsten Strafen eine sofortige Veröffentlichung des angekündigten Buches gefordert wurde, konnten wir uns, aus sicher nachvollziehbaren Gründen, nicht weigern und somit steht seit gestern das Buch „Des Teufels sanfter Kuss“ bei Amazon zum Download bereit. Zudem kann es auch über Kindle Unlimited gelesen werden.

Und um das Ganze zu komplettieren, ist es uns gelungen, auch das Taschenbuch in einer dem Sir genehmen Form über diese Plattform zum Kauf anzubieten.

Die geneigten Leser finden das Ebook unter diesem Link

und das Taschenbuch an dieser Stelle

https://www.amazon.de/dp/1546336672/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1493412671&sr=1-1&keywords=des+teufels+sanfter+kuss

Ein Nest für Zwei

 

Wer kennt es nicht, dieses Chaos, wenn man gerade dabei ist, eine neue Wohnung zu beziehen? Jede Menge nicht ausgepackte Kartons, unaufgebaute Möbel und neugierige Nachbarn, die natürlich prompt in den unpassendsten Momenten auftauchen – so etwas hat wohl schon jeder in der einen oder anderen Form erlebt und eben genau das bleibt auch Pat und Chris nicht erspart, als sie erstes gemeinsames Domizil einrichten, eben „Ein Nest für Zwei“.

Falls ihr wissen wollt, ob das alles glatt geht und wie die beiden das meistern, folgt doch einfach diesem Link

https://goo.gl/lZbvCQ

Diese Story ist in sich abgeschlossen und kann auch ohne Vorkenntnis der anderen Geschichten gelesen werden … mehr Spaß hat man aber sicher, wenn man unsere beiden Studenten zumindest schon ein bisschen kennt. Die Vorgängerbände sind im Klappentext genannt, für den Fall, dass der eine oder andere nicht weiß, wo er Pat und Chris findet