„Schreiben für den guten Zweck“

high five  visit

Zunächst war da die Idee. Einer meinte, wir sollten auch etwas tun, um den Flüchtlingen zu helfen.

Dann kam die Frage auf, was wir wohl leisten könnten.

Das Ergebnis: Wir machten das, was wir ohnehin alle am liebsten tun, nämlich schreiben. Und weil es ohnehin immer viel zu wenig zu Lachen gibt auf dieser Welt, stand auch schnell fest, dass es etwas Lustiges sein sollte.

Was wir zu fünft (Dirk Harms, Frank Böhm, Karin Kaiser, Harald Grenz und meine Wenigkeit) da verbrochen haben, das könnt ihr nun alle lesen … als Ebook oder als Print. Sämtliche Tantiemen werden direkt gespendet, und zwar an die Initiative „… fair geht vor!“, die sich im Landkreis Stade für die Flüchtlingshilfe einsetzt.

Das Ebook gibt es hier

http://goo.gl/XYr7DE

Den Print kann man mit diesem Link ordern, allerdings kann es noch ein paar Stunden dauern, bis er verfügbar ist, das Ebook war dieses Mal zu schnell 😉

http://goo.gl/yViiyI

Und wer vorher etwas Rhythmus braucht, der klickt dann mal auf das hier 😉

P.S.:

Wir haben nichts dagegen, wenn ihr es allen weitererzählt 😉

Pferdefleisch und kein Ende!!!

Aber dieses Mal mit Humor, oder darf man nicht mehr lachen??? 18335_web_R_K_by_Rosie Fischer_pixelio.de

 Bildmaterial:  Rosie Fischer / Pixelio.de

Dieses erreichte mich heute aus Österreich:

Ich bin mal gespannt, wann es bei McDonalds den McFury gibt. Wahlweise
in den Geschmacksrichtungen Stute oder Hengst.

Woran man Pferdelasagne erkennt: der Nährwert wird auf der  Packung
nicht in kcal angegeben, sondern in PS.

Seit dem Pferdefleisch-Skandal bekommt die Aussage ‚Es ist Schimmel im
Essen‘ eine ganz neue Bedeutung.

Mag man mich jetzt auch steinigen, ich habe geschmunzelt….ihr hoffentlich auch…