Hannah … Im Nebel sieht man keine Tränen

hannah

Eine neblige Nacht! Alles ist still und nur ein Mensch scheint zu existieren. Hannah, die Frau, die mit langsamen Schritten eine Brücke beschreitet, schließlich stehen bleibt und zu grübeln beginnt.

Sämtliche Erinnerungen an ihr bisheriges Leben überrollen sie wie eine Flutwelle und lassen sie (selten) lächeln, in den meisten Fällen allerdings weinen – und bringen sie rasch an die Grenze ihrer Belastbarkeit.

Warum ist sie so geworden und wieso bricht alles in diesen einsamen Stunden auf?

Folgen Sie Hannah einfach, vielleicht hören Sie ja, was sie denkt.