Frankfurter Buchmesse 2015

Jetzt ist sie wieder vorbei, die größte Buchmesse Deutschlands. Und wir waren dabei, also mein Autorenkollege Frank Böhm und ich.

Interessant war’s, laut war’s, voll war’s … aber … schön war es auch.

Bereits am Samstag herrschte in den Hallen dichtes Gedränge, und nachdem wir endlich unsere Eintrittskarten in der Hand hielten, konnten wir uns langsam zu Lisa Skydlas Stand vorarbeiten, was jedoch geraume Zeit in Anspruch nahm, denn es wurde mehr gestanden als gegangen. Glücklich erreichten wir den Stand, durften ein paar unserer Bücher dort ins Regal stellen und uns auf die bevorstehenden Lesungen vorbereiten. Ein wenig Zeit blieb uns bis dahin allerdings noch, sodass wir Gelegenheit hatten, ein paar Leute zu suchen, von denen wir auch tatsächlich einige finden konnten.

Dann war es auch schon Zeit für die erste Lesung, die leider unter einem etwas ungünstigen Stern stand, denn am Stand gegenüber hatte ein Rapper Autogrammstunde, die er dann auch mit seinem Rap-Gesang lautstark untermalte. Ich hatte Mühe, trotz Mikrofon, dagegen anzulesen, und meine Zuhörer haben mich wohl leider kaum verstanden, aber … so spielt das Leben eben manchmal, nicht alles ist planbar.

Bei den späteren Lesungen von Frank Böhm, Vincent Schlecht und Lisa Skydla ging dann übrigens alles glatt, Gott sei Dank.

Nach der letzten Lesung war der erste Messetag dann auch bald zu Ende und wir gingen zeitig ins Bett, immerhin waren wir am Morgen um drei Uhr dreißig aufgestanden und um fünf Uhr gestartet.

Am nächsten Morgen schafften wir es tatsächlich, kurz beim Treffen der BookRixer vorbeizuschauen, bevor die nächsten Lesungen anstanden. Irgendwie ist auf solchen Messen die Zeit immer viel zu knapp und der Terminplan viel zu voll.

Die Lesungen an diesem Tag verliefen alle glatt, ohne Zwischenfälle und Rapper, zum Ende von Franks Lesung wurde im vorderen Teil der Halle live gesungen, was man relativ gut hören konnte, aber es überschnitt sich glücklicherweise nur kurz.

Irgendwann war dann auch diese Messe vorbei. Mit einem stolzen, aber auch wehmütigen Gefühl blickt man am nächsten Tag darauf zurück, sichtet Bilder und Videos, schreibt ein bisschen und … freut sich doch schon auf die nächsten Events, wann und wo auch immer.

Getroffen haben wir viele – bekannte Gesichter und Namen, aber auch neue Gesichter zu Avataren oder Covern.

Alle aufzuzählen würde hier zu weit führen, die Namen findet ihr dann auf Facebook.

Wir danken Lisa Skydla und ihrem Team, Lisa nebst Mann auch für die Gastfreundschaft, allen, die wir getroffen und gesprochen haben, allen, die zugehört oder sich Bücher haben signieren lassen. Wir sagen Danke dafür, dass diese Messe unvergesslich bleiben wird.

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.917295381653197.1073741837.561484707234268&type=3

Advertisements

2 Kommentare zu “Frankfurter Buchmesse 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s